38036

Firefox wächst - Windows-Anteil fällt unter 90%

02.12.2008 | 12:54 Uhr |

Den aktuellen Zahlen von .Net Applications zufolge, lag der Marktanteil von Windows im November unter 90 Prozent. Bei den Browsers konnte Firefox zulegen und eine wichtige Hürde nehmen.

Firefox hat zum ersten Mal, seitdem die Analysten von .Net Applications Marktanteile von Browsern messen, einen Marktanteil von über 20 Prozent erreicht. Konkret wurde im November 2008 ein Firefox-Marktanteil von 20,78 Prozent ermittelt. Das Durchbrechen der 20-Prozent-Marke werten die Analysten als einen "wichtigen Meilenstein für Firefox und Mozilla", den viele Beobachter noch vor wenigen Jahren nicht für möglich hielten.

Eine außergewöhnliche Zunahme der Firefox-Anteile konnte im November an drei Terminen gemessen werden: am Tag der US-Präsidentschaftswahl, am Thanksgiving-Wochenende und an den daran anschließenden drei Tagen.

Für November ermittelte .Net Applications einen Marktanteil von Firefox, der bei 20,78 Prozent lag (Vormonat: 19,96 Prozent). Die weiteren Platzierungen:

Platz 1: Internet Explorer mit 69,77% (Vormonat: 71,27%)
Platz 3: Safari mit 7,13% (Vormonat: 6,57%)
Platz 4: Chrome mit 0,83% (Vormonat: 0,74%)
Platz 5: Opera mit 0,71% (Vormonat: 0,75%)
Platz 6: Netscape mit 0,53% (Vormonat: 0,45%)

Im Januar 2008 lag der Marktanteil vom Internet Explorer noch bei 75,47 Prozent und Firefox musste sich mit 16,98 Prozent zufriedengeben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
38036