9344

Nero Reloaded: Version 6.6.0.5 ist erschienen (Update)

11.01.2005 | 11:59 Uhr |

Seit dem 1.1. heißt Ahead nun Nero. Die Entwickler waren fleißig und haben ein großes Update für Nero 6 Reloaded veröffentlicht. Gleich alle vier Update-Pakete und die darin enthaltenen Teilapplikationen werden damit auf den neuesten Stand gebracht.

Mit einem großen Update für seine Brennsuite Nero Reloaded startet Nero (bis zum 31.12 noch Ahead genannt) in das neue Jahr. Alle vier Update-Pakete und die darin enthaltenen Anwendungen wurden in einer neuen Version veröffentlicht.

Bei der Hautapplikation Nero Burning ROM 6 (Update Paket 1) gab es eine Reihe von Bugfixes. So wurde beispielsweise ein "On the Fly"-Kopierproblem bei DVDs behoben. DVD-RAMs sollten sich künftig problemlos komplett löschen lassen. Das Brennen von ASF-Dateien führte in der Vorgängerversion noch teilweise zu einer Fehlermeldung. Auch dieses Problem wurde gefixt. Die weiteren Änderungen:

* Die Booktype-Einstellungen werden in der Programmoberfläche besser erklärt
* Re-encoding von Mpeg-1-Dateien zu (S)-VCD wurde verbessert
* Ein Problem beim Wechsel von Nero Burning ROM 6 zu NeroExpress wurde behoben
* Beim Ändern des "Volume create"-Datums kommt es nicht mehr zum Absturz.

Über die Änderungen in den anderen Update-Paketen liegen derzeit noch keine Hinweise vor. Das Update-Paket 1 enthält neben Nero Burning ROM 6 und Nero Express 6 auch die Teilanwendungen Backitup, Startsmart 2, Soundtrax, Image Drive, Cover Designer, Wave Editor, Toolkit. Der Download beträgt knapp 29 MB. Nach der Installation trägt Nero 6 die Versionsnummer 6.6.0.5.

Update-Paket 2 (34 MB) aktualisiert die Applikationen Nerovision Express 3, Recode 2, Showtime 2, Photosnap und Mediahome auf die Version 3.0.1.18. Update-Paket 4 enthält eine neue Version von InCD (4.3.11.1, 10 MB) und Update-Paket 4 die Version 1.4.0.27 von Nero Media Player (Downloadgrößer: 7,7 MB).

Eine Vorstellung von Nero 6 Reloaded finden Sie in unserem ausführlichen PC-WELT Test: Nero 6.6 Reloaded - Besser, schneller und umfangreicher .

Update, 15 Uhr :

Nero hat uns mittlerweile auch die Release Notes für die neue InCD-Version zukommen lassen. Demnach wurde dem Packet-writing-Program als neue Funktion ein Auto-Format-Feature spendiert (ab Windows 2000). Zur Sicherheit der Daten beim Formatieren mit UDF 2.50 lassen sich nun auch die Meta-Daten-Dateien duplizieren. Darüber hinaus gab es zahlreiche Bugfixes. Weitere Änderung: Windows NT 4.0 und Windows 95 unterstützt die Software nicht mehr.

Download: Nero 6 Reloaded (Nero 6.6.0.5)

0 Kommentare zu diesem Artikel
9344