1250356

Navigationssysteme erobern Deutschland

20.06.2006 | 16:31 Uhr |

Bis Dezember sollen eine Million Navis über deutsche Ladentheken gehen. Somit ist Deutschland auf Platz 2 der verkauften Geräte.

Tragbare Navigationsgeräte erreichen in diesem Jahr endgültig den Massenmarkt. In Deutschland sollen bis Ende Dezember erstmals mehr als eine Million portable Navis verkauft werden. Diese Schätzung veröffentlichte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien ( BITKOM ) in Berlin. Bereits in der Vergangenheit waren die Absatzzahlen in Westeuropa kräftig angestiegen. Insgesamt zwei Millionen portable Navigationsgeräte gingen nach Untersuchungen des Marktforschungsinstituts GfK 2005 über die westeuropäischen Ladentheken.

Mit 670.000 Stück hatte sich dabei Großbritannien an die Spitze des direkten Ländervergleichs gesetzt. Auf dem zweiten Rang folgte Deutschland mit 407.000 Geräten und auf dem dritten Platz Frankreich mit 295.000 Geräten. Auf Grund der starken Nachfrage drängen immer mehr Anbieter in den Markt für tragbare Navigationsgeräte, wodurch die Preise für die Routenplaner im Taschenformat deutlich gesunken sind. Heute sind die Geräte bereits zum Einstiegspreis um 200 Euro zu haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250356