136714

Länderübergreifend unterwegs

30.01.2008 | 17:41 Uhr |

Novita präsentiert zur CeBIT mit dem M2 ein mobiles Navigationsgerät mit einem Touchscreen-Display und Kartenmaterial von West- und Osteuropa.

Das Novita M2 Navigationsgerät wird mit der vorinstallierten Software Destinator Navigates ausgeliefert. Die aktuelle Version 7 umfasst neben Westeuropa auch die osteuropäischen Staaten wie Ungarn, Polen und Tschechien mit entsprechender Sprachauswahl. Damit ist eine länderübergreifende Navigation ohne Kartenwechsel möglich. Die Software hat europaweit rund 1,2 Millionen Points of Interest – beispielsweise Hotels, Restaurants und Tankstellen – eingespeichert. Auf dem 4,3 Zoll großen Touchscreen-Display kann die Route in 2D oder 3D sowie im Tag- oder Nachtmodus angezeigt werden.

Ein SD-Karten-Slot unterstützt bis zu 2 Gigabyte große Speicherkarten für weiteres Kartenmaterial. Antenne und Lautsprecher sind im Gehäuse integriert. Das M2 misst 118,5 x 91 x 23 Millimeter und hat laut Hersteller eine Akkulaufzeit von bis zu 3 Stunden im Navigationsbetrieb. Im Lieferumfang sind Netzteil, Autoladekabel, USB-Kabel und Fahrzeughalterung enthalten. NovitAs mobiles Navigationsgerät ist für rund 200 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
136714