168222

Blauworld senkt die Preise

Der Auslands-Discounter blauworld senkt ab dem 1. Juli die Minutenpreise für innerdeutsche Gespräche. Der Preis für eine SMS bleibt unverändert. Außerdem bekommen Kunden bereits ab einer Aufladung von 10 Euro Gratisminuten für netzinterne Gespräche gutgeschrieben.

Kunden mit dem Auslandstarif blauworld können ab 1. Juli innerhalb Deutschlands günstiger telefonieren. Nationale Handy-Gespräche in alle deutschen Netze kosten dann nur noch 15 Cent statt bisher 19 Cent. Die Tarifsenkung gilt Bestands- und Neukunden des Anbieters. SMS nach Deutschland oder ins Ausland kosten weiterhin 15 Cent. Ebenfalls ab 1. Juli gibt blauworld bei einer Guthaben-Aufladung ab 10 Euro 20 Gratisminuten dazu. Der Kunde bekommt sie aber nur alle 30 Tage und hat ab der Aufladung 30 Tage Zeit, sie zu vertelefonieren. Außerdem gelten sie nur für netzinterne Gespräche. Ab 15 Euro Aufladung erhält man 30 Freiminuten und ab 30 Euro Aufladung sogar 60 Minuten.

Das Starterpaket kostet 19,95 Euro und enthält ein Guthaben von 10 Euro. Das Guthabenkonto kann mit Karten von blauworld und mit Karten von E-Plus Free&Easy aufgeladen werden. Der Auslandsspezialist bietet günstige Minutenpreise in 110 Staaten weltweit. Internationale Handy-Gespräche aus Deutschland sind ab 5 Cent pro Minute möglich, beispielsweise nach Polen und China. Eine komplette Übersicht der länderspezifischen Tarife veröffentlicht der Anbieter unter blauworld.de .

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
168222