Nasne

Sony kündigt neues Streaming-Gerät an

Dienstag den 17.04.2012 um 17:05 Uhr

von Michael Söldner

© sony.com
Sony hat in Japan ein neues Streaming-Gerät angekündigt, das mit einer 500 GB Festplatte und Empfängern für Kabel- und Satelliten-TV ausgerüstet ist.
Sonys Nasne soll für eine bessere Vernetzung von PlayStation 3 , PlayStation Vita  und VAIO PCs sowie Tablets sorgen. Die kleine schwaze Box verfügt über eine integrierte Festplatte mit 500 GB Speicher und wird in Japan mit Empfängern für Kabel- und Satelliten-Fernsehen ausgeliefert.

Zum Lieferumgang gehört zudem eine Software namens Torne 4.0. Damit können unter anderem TV-Sendungen aufgezeichnet und schon währenddessen auf die mobile Konsole PlayStation Vita übertragen werden. Mit Nasne will Sony für eine stärkere Vernetzung der eigenen Geräte sorgen und einen neuen Entertainment Hub etablieren. TV-Angebote oder aufgezeichnete Videodaten können mit der Streaming-Box unabhängig auf unterschiedliche Endgeräte übertragen werden.



Nasne soll noch im Sommer 2012 in Japan ausgeliefert werden. Der Preis wird dort bei knapp 17.000 Yen (ca. 160 Euro) liegen. Ob das Streaming-Gerät auch international vertrieben werden soll, ließ Sony noch offen. Die Zusatzhardware PlayTV , mit der die Spielkonsole PlayStation 3 mit einem digitalen TV-Empfänger samt Aufnahmefunktion versehen werden konnte, war kurz nach der Veröffentlichung in Japan jedoch auch in Deutschland erhältlich. Somit könnte auch Nasne hierzulande in den Handel kommen.

Dienstag den 17.04.2012 um 17:05 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1441802