15634

Napsters kostenpflichtige Erben: Ärger, nichts als Ärger

23.01.2002 | 16:24 Uhr |

Lange war die Musik-Tauschbörse Napster das Maß aller Dinge. Doch der juristische Druck der Musik-Industrie forderte seinen Tribut, Napster musste in seiner bisherigen Form schließen. Nun versuchen kostenpflichtige Online-Anbieter in Napsters Fußstapfen zu schlüpfen. Lohnt sich ein Abonnement bei Musicnet, Realone, Rhapsody und Pressplay? Daran gibt es berechtigte Zweifel, wie ein kritischer Blick auf die Details der neuen kostenpflichtigen Angebote zeigt. Fallstricke lauern bei jedem Anbieter.

Lange war die Musik-Tauschbörse Napster das Maß aller Dinge. Doch der juristische Druck der Musik-Industrie forderte seinen Tribut, Napster musste in seiner bisherigen Form schließen. Nun versuchen kostenpflichtige Online-Anbieter in Napsters Fußstapfen zu schlüpfen. Lohnt sich ein Abonnement bei Musicnet, Realone, Rhapsody und Pressplay? Daran gibt es berechtigte Zweifel, wie ein kritischer Blick auf die Details der neuen kostenpflichtigen Angebote zeigt. Fallstricke lauern bei jedem Anbieter.

In den Augen mancher Internet-Experten erscheinen die derzeitigen Versuche der Unterhaltungs-Riesen eher wie eine unfreiwillige Werbung für Raubkopierer als als wirksames Mittel gegen diese. Doch welche Alternativen gibt es derzeit überhaupt, wenn man sich über das Internet Lieder besorgen will?

0 Kommentare zu diesem Artikel
15634