94226

Napster schließt Vereinbarung mit Independent-Labels

27.06.2001 | 13:40 Uhr |

Napster hat mit der Organisation "Association of Independent Music" eine Vereinbarung getroffen, nach der die Musik-Tauschbörse das Musikangebot der Organisation zum Download anbieten darf. Der Organisation sind mehr als 400 Independent Plattenlabels angeschlossen.

Napster hat mit der Organisation "Association of Independent Music" (AIM) eine Vereinbarung getroffen, nach der die Musik-Tauschbörse das Musikangebot der Organisation über Napster zum Download anbieten darf. AIM sind mehr als 400 Independent Plattenlabels angeschlossen.

Diese Vereinbarung beweise, "dass die Independent Plattenfirmen helfen wollen, die Zukunft von Napster zu sichern und ganz vorne stehen wollen bei der digitalen Distribution von Musikstücken. Es bedeutet auch, dass jedermann von überall auf der Welt über einen Computer und eine Telefonleitung legitim unsere Musik hören kann", so Alison Wenham, Chefin von AIM.

Mit der Vereinbarung darf Napster mehrere tausend Musikstücke von Plattenfirmen anbieten, die zur "Associtation of Independent Music" gehören - zunächst allerdings nur in Europa. Napster plant aber, auch eine Vereinbarung über die weltweiten Rechte mit der Organisation abzuschließen.

Napster unterliegt (mal wieder) vor Gericht (PC-WELT Online, 26.06.2001)

Napster: Alte Clients werden abgeschaltet (PC-WELT Online, 26.06.2001)

Napster lockert Filter (PC-WELT Online, 25.06.2001)

Kein "Napster-Schock" für Filmindustrie zu erwarten (PC-WELT Online, 22.06.2001)

Napster-Abo nicht am 1. Juli (PC-WELT Online, 15.06.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
94226