137748

Napster bricht alle Rekorde

12.09.2000 | 11:39 Uhr |

Totgesagte leben länger - das trifft auch auf Napster zu. Verklagt, bedroht und immer wieder verpönt, muss sich Napster mittlerweile nicht nur gegen die RIAA zur Wehr setzen. Auch die US-Regierung hat sich in den Fall eingemischt und fordert die Schließung der populärsten MP3-Tauschbörse. Trotz all der Querelen hat sich Napster aber zur erfolgreichsten Software aller Zeiten gemausert.

Totgesagte leben länger - das trifft auch auf Napster zu. Verklagt, bedroht und immer wieder verpönt, muss sich Napster mittlerweile nicht nur gegen die RIAA (siehe Glossar) zur Wehr setzen. Auch die US-Regierung, vertreten durch die zivile Abteilung des Justizministeriums, hat sich in den Fall eingemischt und fordert die Schließung der populärsten MP3-Tauschbörse.

Napster hat eine kleine Revolution im Internet ausgelöst, die schwer zu stoppen ist. Der Lauf gegen die Windmühlen hatte schon vor einigen Monaten begonnen. Doch die einzigen, die nach jeder Hiobsbotschaft für Napster die Sektkorken knallen lassen, sind nicht die Napster-Gegner, sondern Hersteller ähnlicher Programme, die ihre große Chance mit dem Ende von Napster kommen sehen.

Doch Napster gehört nun offiziell zur am meisten wachsenden Softwareanwendung aller Zeiten. Media Matrix - ein Unternehmen, das PC-Nutzer dafür bezahlt, dass sie sich mit Hilfe einer Überwachungssoftware über die Schulter schauen lassen, veröffentlichte nun die Zahlen des Phänomens Napster.

Im Februar waren es "nur" 1,1 Million US-Anwender, die Napster benutzen. Im Juli hatte sich die Anzahl trotz der negativen Presse und den Unkenrufen der Illegalität auf 4,9 Millionen Anwender vervierfacht.

Damit nutzen sechs Prozent der Amerikaner, die einen PC und ein Modem besitzen, die Software. 887.000 nutzen Napster gar bei der Arbeit. Dabei werde die MP3-Austauschsoftware durch alle Altersgruppen hindurch verwendet. Es ließe sich laut Bruce Ryon, Chef von Media Matrix, keine bestimmte Anwendergruppe bestimmen. "Es sind nicht nur die Jugendlichen, die Zeit haben und Leidenschaft für Musik", so Ryon.

Die Zahl der tatsächlichen Nutzer weltweit lässt sich nur grob abschätzen. Laut Napster hätten aber allein letzte Woche mehr als 28 Millionen PC-Anwender die Software heruntergeladen.

In einer Umfrage hatte PC-WELT ermittelt, dass 64 Prozent der 1016 Teilnehmer Napster oft oder ab und zu dafür nutzen, um sich MP3-Lieder aus dem Netz zu saugen.

Gar 4869 Teilnehmer verzeichnete eine andere PC-WELT-Umfrage: 73 Prozent der Teilnehmer äußerten, dass sie kein Verständnis dafür hätten, wenn Napster vom Netz genommen würde. (PC-WELT, 12.09.2000, pk)

PC-WELT-Report: Napster und die Alternativen

PC-WELT Umfrage: Nutzen Sie Napster um sich Musikstücke zu besorgen?

PC-WELT Umfrage: Was halten Sie von der Entscheidung, dass Napster vom Netz muss?

Jetzt ist auch die Regierung gegen Napster (PC-WELT Online, 09.09.2000)

Napster: Vorbereitungen für die nächste Runde (PC-WELT Online, 18.08.2000)

Übereiltes Napster-Urteil? (PC-WELT Online, 03.08.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
137748