167456

Napster bleibt unter Beschuss

02.06.2001 | 12:26 Uhr |

Die Prozesslawine gegen die Musiktauschbörse Napster rollt weiter. Am Mittwoch erhob MediaBay Klage, ein Unternehmen, das sich auf den Verkauf von "audiobooks" bis zu "old-time radio shows" spezialisiert hat.

Trotz der Einführung des Napster-Abos ( wir berichteten ) rollt die Prozesslawine gegen die Musiktauschbörse weiter. Am Mittwoch erhob MediaBay Klage, ein Unternehmen, das sich auf den Verkauf von "audiobooks" bis zu "old-time radio shows" spezialisiert hat.

MediaBay wirft der Musiktauschbörse in der erst kürzlich eingereichten Klageschrift Copyright-Verletzungen sowie "unfairen Wettbewerb" vor.

Nach Meinung von Mediabay hat Napster den Tausch diverser Audioaufzeichnungen zugelassen, an denen Mediabay die Rechte besitzt: Unter anderem sollen dies Aufzeichnungen alter Radio- und Unterhaltungs-Shows sein.

Das Unternehmen verlangt von Napster nun eine finanzielle Entschädigung. In welcher Höhe die Forderungen liegen, ist noch nicht durchgesickert. Außerdem soll Napster sämtliche Aufzeichnungen aus dem Angebot filtern.

Vertreter von Napster haben die Vorwürfe bisher nicht kommentiert.

Napster soll rechte Musik filtern (PC-WELT online, 15.05.2001)

Napster stürzt ab (PC-WELT Online, 03.05.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
167456