35320

Napster beendet Streit mit Metallica

13.07.2001 | 10:55 Uhr |

Napster hat den Rechtsstreit mit der Heavy-Metal-Band Metallica sowie der Hip-Hop Musik-Legende Dr. Dre in einer außergerichtlichen Einigung beigelegt. Napster muss alle Musikstücke blockieren, die von Metallica und von Dr. Dre nicht zum Tausch freigegeben sind. Im Gegenzug wollen die beiden Gruppen Musikstücke freigeben, wenn ein akzeptables Zahlungs-Modell existiert. Faktisch bedeutet dies einen Sieg für die Künstler.

Napster hat den Rechtsstreit mit der Heavy-Metal-Band Metallica sowie der Hip-Hop Musik-Legende Dr. Dre in einer außergerichtlichen Einigung beigelegt. Napster muss alle Musikstücke blockieren, die von Metallica und von Dr. Dre nicht zum Tausch freigegeben sind. Im Gegenzug wollen die beiden Gruppen Musikstücke freigeben, wenn ein akzeptables Zahlungs-Modell existiert. Faktisch bedeutet dies einen Sieg für die Künstler.

Weitere Details der Vereinbarung werden vertraulich behandelt. Nach der Beilegung des lange und sehr hart geführten Streits waren beiderseits Streicheleinheiten angesagt. Lars Ulrich, Mitbegründer von Metallica, erklärte:"Unsere Kritik richtete sich nicht gegen das prinzipielle Konzept von Napster, sondern dagegen, dass die Musiktauschbörse uns nie gefragt hat, ob wir daran teilnehmen möchten". Durch das Übereinkommen mit Napster würden die Künstler endlich die lang erstrebte Rechtssicherheit bekommen, wie Ulrich weiter ausführt.

Hank Barry, vorläufiger CEO von Napster, lobte den bisherigen Gegner: "Metallica hat mutig dagegen gehalten. Um ihren Namen zu schützen hat die Band ein hartes und prinzipienreiches Verfahren geführt. Wir bedauern den Schaden, der ihnen durch diesen Streit entstanden ist".

Ähnlich äußerste sich Napster zu Dr. Dre, der seinerseits entgegnete: "Ich arbeite hart, um Musik zu machen. Damit verdiene ich meinen Lebensunterhalt. Da Napster jetzt zustimmte und das akzeptiert, habe ich keinen Grund mehr zur Kritik".

Napster derzeit offline (PC-WELT Online, 03.07.2001)

Ciao Napster: Jetzt machen sie dicht (PC-WELT Online, 02.07.2001)

Vorsicht vor spezieller Napster-Musik (PC-WELT Online, 30.06.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
35320