78012

Napster ab Sommer kostenpflichtig

29.01.2001 | 16:44 Uhr |

Bertelsmann zweifelt nicht daran, dass die Napster-Fans auch bereit sind, für Dateien zu bezahlen. Im Juni oder Juli will der Konzern Gebühren für die Nutzung der Musik-Tauschbörse Napster einführen.

Bertelsmann will im Juni oder Juli Gebühren für die Nutzung der Musik-Tauschbörse Napster einführen. Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff am Montag beim Weltwirtschaftsforum in Davos: "Die Bereitschaft, zu zahlen, ist da."

Die Zahl der Napster-Nutzer werde sich bis Mitte des Jahres auf rund 100 Millionen verdoppeln, sagte Middelhoff. Dies seien die wahren Musikliebhaber, die die Musikindustrie nicht bekämpfen dürfe.

"Die Musikindustrie weiß nicht, wie sie mit dem Konsumentenverhalten umgehen soll," so Middelhoff. Die Napster-Nutzer strafrechtlich zu verfolgen, sei die falsche Antwort. Das Copyright der Musiker und ihrer Produzenten müsse natürlich geschützt werden.

Middelhoff sieht in dem bei Napster genutzten so genannten File Sharing, den Zugriff auf Dateien, die auf den PCs anderer Nutzer liegen, ein zukunftsträchtiges Geschäftsmodell auch für den Handel mit Bildern, Musik, Videos oder digitalen Büchern im Netz. (PC-WELT, 29.01.2001, dpa/ hc)

Klagefront gegen Napster bröckelt (PC-WELT Online, 26.01.2001)

Musik-CD zerstört Festplatte (PC-WELT Online, 22.01.2001)

Exklusiv-Song bei Napster (PC-WELT Online, 15.01.2001)

Napster Beta 9 erschienen (PC-WELT Online, 11.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
78012