61626

Napster: 1,76 Milliarden Songs getauscht

21.12.2000 | 11:43 Uhr |

Obwohl oder gerade weil Napster in naher Zukunft kostenpflichtig werden wird, steigen die Nutzungszahlen beständig an. Gut 40 Millionen Nutzer tauschen emsig Song um Song, so dass die Gesamtzahl im November bei 1,76 Milliarden Songs lag.

Obwohl oder gerade weil Napster in naher Zukunft kostenpflichtig werden wird, steigen die Nutzungszahlen beständig an. Scheinbar wollen die gut 40 Millionen Nutzer kurz vor dem Ende des kostenlosen Dienstes ihre MP3-Sammlungen auf den aktuellsten Stand bringen.

Einer Untersuchung von Webnoize zufolge lag die Gesamtzahl der im November über Napster getauschten Songs bei 1,76 Milliarden. Selbst zwei Milliarden wären möglich gewesen, wenn Napster mehr Server zur Verfügung gestellt hätte.

Da das Unternehmen damit rechnet, Nutzer zu verlieren wenn der Service kostenpflichtig wird, ist diese Aufrüstung allerdings nicht vorgesehen. Webnoize untersucht die Aktivitäten der Napster-Nutzer bereits seit September. In diesem Zeitraum wurden insgesamt 5 Milliarden Titel getauscht.

Geht man von durchschnittlich 12 Titeln pro CD aus, entspräche diese Zahl rund 416,6 Millionen CDs, beziehungsweise einem theoretischen Umsatz-Potenzial von 12,5 Milliarden Mark.

Zu jeder beliebigen Uhrzeit der Untersuchung nutzten durchschnittlich 850.000 Mitglieder Napster aktiv. Die Analysten sehen in den rasant anwachsenden Zugriffszahlen die Bestätigung, dass der Bedarf an solchen Diensten bei weitem noch nicht abgedeckt ist.

Auch das kostenpflichtige Modell stößt nicht nur auf Ablehnung. Eine Befragung von rund 3.000 College-Studenten ergab, dass die Mehrzahl bereit wäre, für einen derartigen Dienst einen monatlichen Pauschalbetrag zu zahlen.

Napster schwebt ein Betrag in Höhe von 5 Dollar pro Monat vor, eine Summe, die vermutlich von einem Großteil der Kunden akzeptiert werden könnte.

Dass Potenzial dieser Einnahmemöglichkeit wird äußerst rosig eingeschätzt. Webnoize geht bis 2003 von cirka zwölf Millionen zahlungswilligen Nutzern aus, was rund drei Milliarden Dollar pro Jahr entspricht. (PC-WELT, 21.12.2000, mp)

Mordaufrufe per Napster (PC-WELT Online, 19.12.2000)

Kostenlose Songs sollen Fans beschwichtigen (PC-WELT Online, 18.12.2000)

Napster: Galgenfrist bis Weihnachten? (PC-WELT Online, 12.12.2000)

Napster: Standard- und Premium-Varianten? (PC-WELT Online, 06.11.2000)

Napster populärste Musiksite (PC-WELT Online, 04.11.2000)

Napster-Krieg entbrannt (PC-WELT Online, 02.11.2000)

Napster verkauft (PC-WELT Online, 31.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
61626