31808

Napcomeback umgeht Napster-Filter

15.03.2001 | 12:27 Uhr |

Der so genannte PIG-Decoder für Aimster, der die Buchstaben der MP3-Dateien vertauschte, wurde jetzt wieder von der Aimster-Homepage entfernt. Der Nachfolger steht jedoch bereit und trägt den Namen Napcameback. Das Prinzip ist das selbe, die ersten und letzten Buchstaben der MP3-Datei werden einfach vertauscht.

Nachdem Napster von amerikanischen Gerichten dazu verdonnert wurde Filter einzusetzen, um das illegale Tauschen von MP3-Dateien zu unterbinden, war bereits nach kurzer Zeit ein Plug-In aufgetaucht, das diesen Filter umging. Der so genannte Pig-Decoder für das Programm Aimster wurde jedoch auf Bitten von Napster am Dienstag morgen von der Aimster-Homepage verbannt.

Der Nachfolger für den Pig-Decoder steht aber schon bereit: Das Programm Napcameback beruht auf dem selben Prinzip wie das Aimster-Plug-In, steht jedoch als eigenständiges Programm bereit. Es benennt alle MP3-Dateien im Napster-Tauschverzeichnis um, indem es die ersten und letzten Buchstaben vertauscht. Dieser Vorgang kann durch einen Mausklick auch wieder rückgängig gemacht werden, so dass die Musikstücke leicht wieder zu finden sind.

Um eine MP3-Datei zu suchen, geben Sie den Suchtitel in die Napencoder-Maske ein. Das Programm gibt danach den "verschlüsselten" Namen aus, der zur eigentlichen Suche im Napster-Client verwendet werden soll. Napster wird jedoch mit Sicherheit auf diesen Trick mit neuen Filtern reagieren.

Aus diesem Grund hat Napcameback schon angekündigt in Zukunft auch andere "Verschlüsselungsarten" zu verwenden. Damit sollen die jeweils aktuellsten Napster-Filter umgangen werden. Diese Anpassungen machen jedoch nur Sinn, wenn eine große Anzahl an Usern Napcameback verwendet. (PC-WELT, 15.03.2001, lb)

Download von Napcameback

Napster fehlen noch wirkungsvolle Filter (PC-WELT Online, 14.03.2001)

Napster muss Angebot reduzieren (PC-WELT Online, 12.03.2001)

Software für Nach-Napster-Ära (PC-WELT Online, 10.03.2001)

Napster-Filter geknackt (PC-WELT Online, 09.03.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
31808