130520

Namo Web-Editor 4.0 deutschsprachig

19.01.2001 | 17:19 Uhr |

Namo Web-Editor 4.0 ist jetzt deutschsprachig erhältlich. Unterstützt durch Programm-Assistenten sollen damit auch Einsteiger dynamische PHP- und ASP-Webseiten erstellen können. Für diejenigen, die fertige Seitenlayouts verwenden wollen, hält das Programm 80 Vorlagen bereit.

Namo Web-Editor 4.0 ist jetzt deutschsprachig erhältlich. Unterstützt durch Programm-Assistenten sollen damit auch Einsteiger dynamische PHP- und ASP-Webseiten erstellen können. Für diejenigen, die fertige Seitenlayouts verwenden wollen, hält das Programm 80 Vorlagen bereit.

Namo importiert Excel-Dateien als HTML-Tabellen und macht spätere Änderungen im Excel-Dokument automatisch mit. Werden Projektseiten verändert, aktualisiert der Web-Editor auch die Navigationsleisten einschließlich der Button-Beschriftungen.

Namo bietet Grafikfunktionen wie Drehung, Schärfe- und Farbkorrektur, Schattenwurf, Schrifteffekte und Thumbnail-Erstellung. Dazu kommen ein Tool, mit dem sich Buttons erstellen lassen, eine Clipart-Sammlung und ein GIF-Animator.

Der neue Script-Manager erzeugt Javascript-Aktionen wie Animationen und Drop-down-Menüs. Über Dialogboxen lassen sich Multimedia-Objekte wie Flash-, Quicktime- und Real-Audio-Dateien in Webseiten einbinden.

Namo Web-Editor 4.0 unterstützt HTML 4.0 und CSS 2. Zur Erstellung dynamischer Webseiten soll der Editor mit allen OBDC-kompatiblen Datenbanken sowie mit Windows-NT-, Linux- und Unix-Servern zusammenarbeiten. Das Programm läuft unter Windows 95/98/ME, NT 4 und 2000 und kostet 255 Mark (Softline, Tel. 0781/9293900). (PC-WELT, 19.01.2001, bg)

www.softline.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
130520