1797560

Nächste iPhone-Generation könnte Slow-Motion-Kamera bekommen

10.07.2013 | 19:03 Uhr |

Apple könnte die nächste iPhone-Generation aktuellen Gerüchten zufolge mit einer Slow-Motion-Kamera ausstatten.

Die neueste iOS-7-Beta , die am vergangenen Dienstag für Entwickler veröffentlicht wurde, gibt Hinweise auf ein neues Feature, das in zukünftigen iPhone-Modellen zum Einsatz kommen könnte. So ist das IT-Magazin 9to5mac auf Hinweise auf neue Kamera-Funktionen gestoßen.

Das mysteriöse Feature trägt den Namen Mogul-Modus bezeichnet. Nach einer Testphase kamen die Kollegen zu dem Schluss, dass es sich dabei um eine Slow-Motion-Funktion handelt. Ausgestattet mit dem Mogul-Modus wäre Apples iPhone in der Lage Slow-Motion-Clips schnell und mit hoher Präzision mit bis zu 120 Bildern pro Sekunden aufzuzeichnen. Wie hoch die Auflösung der Videos dabei ausfällt, ist allerdings noch unklar.

So installieren Sie iOS 7 bereits jetzt auf ihrem iPhone

Durch die Aufzeichnung einer erhöhten Anzahl von Bildern pro Sekunde bekommt das Filmmaterial einen Zeitlupen-Effekt, der es dem Betrachter erlaubt, mehr Details wahrzunehmen. Ein entsprechendes Feature kommt bereits in Samsungs Android-Flaggschiff Galaxy S4 zum Einsatz. Die Enthüllung des nächsten iPhone-Modells wird für den Herbst erwartet.

Video: Apple stellt iOS 7 und neuen Mac Pro vor
0 Kommentare zu diesem Artikel
1797560