2205272

Nackt-Flashmob: Nackige Weißrussen am Arbeitsplatz

27.06.2016 | 12:17 Uhr |

Weißrussen lassen sich nackig am Arbeitsplatz fotografieren und zeigen die Fotos im Web. Das steckt hinter der Aktion.

Weißrussland ist ein vom Präsidenten Aljaksandr Lukaschenka autoritär geführter Staat. Und wenn der Präsident etwas sagt, dann folgen ihm die Weißrussen. In einem aktuellen Beispiel nehmen die Weißrussen eine Äußerung von Lukaschenko allerdings mit viel Humor.

Man müsse sich "ausziehen und arbeiten" soll Lukaschenko laut einem Bericht von Spiegel Online gesagt haben. Dann gehe es der Wirtschaft bald besser. Wahrscheinlich meinte er so etwas wie "Ärmel hochkrempeln". Das ist aber vor allen den jungen Weißrussen egal und sie nehmen ihren Präsidenten wörtlich. Unter dem Hashtag "Ausziehenundarbeiten" (#раздеватьсяиработать) veröffentlichen sie seit einigen Tagen Fotos von sich in sozialen Netzwerken wie Twitter, Instagram und Facebook, auf denen sie nackig bei der Arbeit zu sehen sind. Die aktuell hohen Temperaturen in Weißrussland sorgen als Motivationsschub für die Teilnahme an der Spaß-Aktion.

Hier ein paar Highlights der Aktion.... Eine größere Auswahl an "Ausziehenundarbeiten"-Nacktfotos finden Sie hier bei Instagram und hier bei Twitter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2205272