193616

Nachwuchs für Centrino-Familie

21.10.2004 | 09:54 Uhr |

Mit dem Pentium-M-765-Prozessor hat der Chiphersteller Intel seine Produktpalette erweitert.

Intel hat einen neuen mobilen Prozessor für die Centrinoplattform vorgestellt. Der Pentium-M-765 arbeitet mit einer Taktfrequenz von 2,1 Gigahertz. Er verfügt über zwei Megabyte Level-2-Cache und einen 400-Megahertz-Systembus.

Der Pentium-M-765 wird, wie rund die Hälfte aller Pentium-M-CPUs, in der 90 Nanometer-Technologie gefertigt. Die Pentium-M-Prozessoren bilden gemeinsam mit der Intel-855-Chipsatzfamilie sowie der Intel Pro/Wireless Network Connection-Reihe die Schlüsselkomponenten der Intel Centrino-Technologie für Notebooks.

Ab heute werden weltweit Systeme mit der Intel Centrino Mobiltechnologie vorgestellt, die den Intel Pentium-M-Prozessor-765 verwenden. Intel liefert außerdem "boxed" Versionen des neuen Prozessors an autorisierte Intel Händler auf der ganzen Welt aus. Bei einer Abnahme von 1000 Stück kostet der Intel Prozessor jeweils 637 Dollar.

PC-WELT-Testberichte: Prozessoren

0 Kommentare zu diesem Artikel
193616