41568

Nachtrag: Opera schließt Sicherheitslücke in 7.53

20.07.2004 | 16:04 Uhr |

Mit dem Release 7.53 soll Opera wieder ein Stück sicherer geworden sein.

Wie berichtet hat die norwegische Browserschmiede Opera die Version 7.53 ihrer Surfsoftware vorgestellt. Jetzt hat das Unternehmen auch verraten, was neu ist.

Die Entwickler von Opera Software haben demnach Problem in Zusammenhang mit Javascript behoben (Secunia Advisory SA12028). Durch diese Schwachstelle war es möglich, dass in der URL-Zeile des Browsers eine andere Internet-Adresse angezeigt wurde, als tatsächlich geladen wurde. Das ist besonders bei Web-Seiten problematisch, bei denen der Surfer sensible Daten eingeben muss. Also zum Beispiel beim Online-Banking.

Betrüger können dem Online-Banking-Kunden vorgaukeln, dass er sich auf der Website seiner Bank befindet. Stattdessen schieben sie ihm aber eine manipulierte Seite unter, auf der er dann seine Login-Daten und Kennwörter preisgibt.

Sie können das Changelog hier im Original nachlesen.

Dieses Bugfix ist demnach die einzige Veränderung zu Opera 7.52. Die neue Browser-Version steht für Windows, Linux, FreeBSD, Solaris und Mac zur Verfügung. Zum Download geht es hier . Eine deutsche Sprachdatei für die Version 7.53 ist ebenfalls bereits erschienen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
41568