173040

Bill Gates will das Wetter kontrollieren

17.07.2009 | 14:17 Uhr |

Der Microsoft-Gründer überraschte in letzter Zeit häufig die Öffentlichkeit. Jetzt macht Bill Gates mit einer neuen Idee auf sich aufmerksam.

Der Microsoft-Gründer Bill Gates überraschte in der jüngsten Vergangenheit mit außergewöhnlichen Patentanträgen. Einer davon war ein temperaturstabilisierter Lagerbehälter , der etwa Bier auf die passende Temperatur kühlen sollte - für Lagerung und Transport. Ein Display soll dem Trinker Auskunft geben über die optimale Temperatur.

Ein anderes Projekt, das Bill Gates und einige Mitstreiter betreiben, soll Hurrikane bekämpfen. Die Wirbelstürme entstehen in der Passatwindzone über warmem Wasser und richten an Land teils enorme Schäden an, wie etwa Hurrikan Katrina gezeigt hat. Bill Gates will mit Pumpen warmes Wasser an der Oberfläche durch kaltes Wasser aus der Tiefe ersetzen und so Wirbelstürme abschwächen oder gar stoppen.

Haben Kritiker Recht, wenn sie das Hurrikan-Projekt als letzte Möglichkeit bezeichnen, und die Menschheit zuerst an ihrem Umwelt-Verhalten schrauben und in alternative Energiequellen investieren soll? Bewahrt uns pumpen wirklich vor dem Umwelt-Gau? Oder ist Bill Gates einfach nur langweilig? Schreiben Sie uns Ihre Meinung ins Forum!

0 Kommentare zu diesem Artikel
173040