104052

Deutschland-Chef von T-Mobile wechselt zur Post

Es stimmt also wirklich: Der Chef von T-Mobile Deutschland geht nach Österreich. Georg Pölzl bleibt nur noch einige Wochen als Sprecher der Geschäftsführung bei T-Mobile in Deutschland. Der Aufsichtsrat der Österreichischen Post AG hat ihn zum neuen Chef des Unternehmens berufen. Pölzl hat T-Mobile gebeten, seinen Anstellungsvertrag vorzeitig aufzulösen.

Die Deutsche Telekom wird dem Aufsichtsrat von T-Mobile Deutschland in der nächsten Sitzung einen Vorschlag zur Aufhebung des laufenden Vertrages unterbreiten. Pölzl wird dann zum 1. Oktober der Vorstandsvorsitzende und Generaldirektor der Post in Österreich werden.

"Vor dem Hintergrund der geplanten Neuordnung unseres Deutschlandgeschäftes und dem damit verbundenen Zusammenwachsen der Mobilfunk- und Festnetzaktivitäten haben wir Verständnis für diesen Schritt", sagt René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom. "Wir freuen uns, dass Georg Pölzl eine so interessante, neue Herausforderung übernehmen wird." Das sind nette Worte zum Abschied, nachdem die Führungsspitze schon vor sechs Wochen verkündet hat, dass Pölzls Job abgeschafft wird.

Die Deutsche Telekom will in den kommenden Monaten viele Geschäftsbereiche zusammenlegen, falls die Aktionäre der Neustrukturierung des Deutschlandgeschäftes zustimmen. In der Bundesrepublik wird es dann nur noch eine Gesellschaft geben, in der die Festnetz und Mobilfunk zusammengeführt werden. Den neuen Mega-Chefposten der Deutschen Telekom, bei dem Festnetz und Mobilfunk in einem Vorstandsressort zusammengefasst werden, übernimmt der Niederländer Niek Jan van Damme.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
104052