62510

Nach Attacke: Geister-Mails von Yahoo

09.02.2000 | 12:00 Uhr |

Bei der schnellen Instandsetzung seines Dienstes nach der jü

Bei der schnellen Instandsetzung seines Dienstes nach der jüngsten "Denial-of-Service"-Attacke (siehe Glossar) hat sich in der Yahoo-Mail Funktion ein Fehler eingeschlichen. Manche Mails werden seitdem ohne Inhalt verschickt. Anderen Nachrichten fehlen Header, Betreff und jegliche Informationen über den Absender und Empfänger. Der Nachrichtentext ist jedoch vorhanden.

Yahoo war wie andere große Web-Sites (siehe Meldung "Hacker-Großangriffe im Internet" von heute) Opfer eines Angriffs geworden, bei dem innerhalb kurzer Zeit extrem hohe Informationsmengen von verschiedenen Rechnern in einer koordinierten Aktion angefordert wurden (distributed Denial-of-Service-Angriff).

Laut Yahoo wurde die Problemlösung nach der Attacke mit der heißen Nadel gestrickt. Keine der Nachrichten sei komplett verloren - die Yahoo-Spezialisten arbeiten eigenen Angaben zufolge fieberhaft an der Wiederherstellung sowohl von Senderinformationen wie auch der Mail-Inhalte.

Anwendern, die "mysteriöse" Mails erhalten und gelöscht haben, empfiehlt Yahoo, diese wieder aus dem Papierkorb zu holen und abzuwarten, bis der Fehler behoben ist. Wurde der Papierkorb allerdings inzwischen geleert, so seien die Mails wohl ein für allemal verloren. Wann das Loch behoben ist, konnte Yahoo nicht sagen. (PC-WELT, 09.02.2000, he)

Hacker legt Yahoo lahm (PC-WELT Online, 8.2.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
62510