65616

NXP ermöglicht Fernzugriff auf heimische Daten

03.09.2006 | 14:19 Uhr |

Mit NXP haben Sie daheim und auch unterwegs einfachen Zugriff auf digitale Informationen, Entertainment und Dienste.

Das Unternehmen NXP demonstriert auf der IFA 2006 in Halle 1.1B eine Vielzahl neuer Technologien. Damit richtet man sich vor allem an Gerätehersteller, die mit der hauseigenen Technik innovative Systeme auf den Markt bringen sollen, die sich vor allem durch den problemlosen Anschluss an unterschiedliche Datenquellen auszeichnen. Benutzern würde dies eine vernetzte Mediennutzung und einen schnellen und einfachen Zugriff auf Unterhaltungsangebote, Informationen und Dienste daheim und unterwegs ermöglichen.

"Connected Living bedeutet für uns digitale Geräte zu verbinden um so jederzeit und überall zu Hause ein auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenes Medienerlebnis zu bieten," kommentiert Giel Rutten, Senior Vice President und General Manager, Home business unit, NXP. "Der besondere Wettbewerbsvorteil gründet dabei auf dem besonderen Anwendererlebnis unserer Produkte. Die Technologielösungen von NXP bieten Herstellern die Möglichkeit einfach zu bedienende, funktionsreiche Geräte mit kleinem Formfaktor auf den Markt zu bringen - für mehr Spaß und Anwendernutzen zu Hause und unterwegs - und das zu einem günstigeren Preis."

Im Rahmen der Messe präsentiert das Unternehmen technische Anwendungen aus dem Konzept Connected Living, dessen Herzstück der Personal Video Recorder (PVR) ist. Mit diesem Gerät können digitale Inhalte in jeden vernetzten Raum einer Wohnung übertragen werden. Weiterhin kann der PVR Live-TV-Sendungen aufnehmen, ob das Signal dabei digitalen oder analogen Ursprungs ist spielt keine Rolle. Die klassische Videothek soll in Zukunft zudem durch den Einkauf von Filmen über das Internet abgelöst werden. Bezahlt werden die Streifen bequem mit der Visa-Karte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
65616