1298426

NTT DoCoMo: SH902iSL unterstützt schnelleres IrSimple Protokoll

13.05.2006 | 00:56 Uhr |

NTT DoCoMo hat mit dem DOLCE SL SH902iSL ein neues Klapphandy der 9 Series auf den japanischen Mobilfunkmarkt gebracht, das sich insbesondere durch das so genannte IrSimple Protokoll von anderen Handys abhebt.

NTT DoCoMo hat mit dem DOLCE SL SH902iSL ein neues Klapphandy der 9 Series auf den japanischen Mobilfunkmarkt gebracht, das sich insbesondere durch das so genannte IrSimple Protokoll von anderen Handys abhebt.

Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des bisherigen IrDA Protokolls, womit vier- bis zehnmal schnellere Datenübertragungen im Nahbereichsfunk möglich sind. Somit können auch größere Datenmengen relativ schnell und problemlos von einem Endgerät auf das nächste übertragen werden.

Allerdings setzen zurzeit immer weniger Gerätehersteller auf Infrarot und bauen vorwiegend Bluetooth Ports in neue Mobiltelefone ein, da dieses Übertragungsprotokoll u.a. schneller Daten übermittelt. Ob IrSimple für den mitteleuropäischen Markt interessant sein könnte, muss daher angezweifelt werden. Dabei kann IrSimple durch ein einfaches Upgrade der Software für das existierende IrDA Protokoll implementiert werden.

Dennoch besitzt das DOLCE SL SH902iSL noch eine Vielzahl anderer Features, die den Erwartungen an japanische Handys entsprechen. Es kann z.B. außerhalb der Wohnung den DVD Recorder programmieren oder so genannte Deco-mail Grafiken automatisch in E-Mail Signaturen eingefügt werden. Mit dem Business mopera "ANSHIN" Manager können Administratoren vom heimischen PC aus das Handy sperren und Telefonbücher sichern oder löschen. Etwas enttäuschend fiel für japanische Verhältnisse lediglich die integrierte Digitalkamera aus, die lediglich eine Auflösung von 1,3 Megapixel liefert.

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298426