1855922

NSA bestätigt Merkel-Ausspähung

28.10.2013 | 16:03 Uhr |

Der US-Geheimdienst NSA hat bestätigt, dass er Bundeskanzlerin Angela Merkel und andere Staatsoberhäupter ausspioniert hat.

Ein namentlich nicht genannter hoher US-Beamter hat laut einem Bericht des Wall Street Journal bestätigt, dass der US-Geheimdienst NSA die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und weitere Staatsoberhäupter ausgespäht hat. Dem Bericht zufolge habe die Obama-Administration im Sommer von der Existenz des Ausspähprogramms erfahren und es dann gestoppt. Bei dem NSA-Programm seien insgesamt 35 wichtige politische Persönlichkeiten ausgespäht worden.

Die Zeitung erfuhr außerdem von offiziellen Stellen, dass das Weiße Haus auch die Einstellung weiterer Ausspähprogramme veranlasst habe, diese seien aber teilweise noch nicht ausgelaufen. Dem Bericht zufolge habe US-Präsident Barack Obama nichts von der Ausspähung der Telefone der Politiker gewusst. Ein hoher US-Beamter erklärte dies damit, dass die NSA so viele Lauschprogramme durchführe, dass es nicht praktikabel sei, den US-Präsidenten über jedes dieser Programme zu informieren. Derzeit werde aber das Protokoll für derartige Einsätze überprüft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1855922