1982114

NSA arbeitet an Abwehr-System für Cyber-Attacken

13.08.2014 | 18:07 Uhr |

Mit dem autonomen Cyber-Abwehr-System MonsterMind kann die NSA Angriffe erkennen und möglicherweise abwehren.

Whistleblower Edward Snowden hat in einem Interview mit dem Magazin Wired ein neues Programm des US-Geheimdienstes NSA enthüllt. Das Projekt trägt den Namen MonsterMind und ist mit einfachen Worten gesagt ein autonom arbeitender Bot, der in der Lage ist, Cyber-Angriffe zu erkennen.

MonsterMind greift auf Algorithmen zurück, mit deren Hilfe das System den Netzwerk-Traffic analysiert. Es kann normalen Datenverkehr von Angriffen unterscheiden. Mit diesem Wissen kann MonsterMind Bedrohungen erkennen. Ähnlich wie ein Raketenabwehrsystem agiert MonsterMind im Cyberspace. Das Programm könnte beispielsweise eine DDoS-Attacke gegen das US-Bankensystem verhindern oder einen Wurm stoppen, der es auf Flug- und Schienenverkehr abgesehen hat.

Snowden bleibt drei weitere Jahre in Russland

Laut Edward Snowden könnte MonsterMind künftig dahingehend weiterentwickelt werden, dass das System im Falle eines Angriffs autonom eine Vergeltungsmaßnahme einleitet. Ob die NSA ihr System aber tatsächlich selbständig über einen solchen Schritt entscheiden lassen wird, bleibt fraglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1982114