239311

.NET-Debugging: Log4View erleichtert Analyse von Logdateien

07.05.2007 | 13:00 Uhr |

Oft fällt es schwer, einen Fehler und dessen Ursache in Megabyte großen Logdateien zu finden. Log4View ist ein komfortabler Viewer für das bei .NET-Entwicklern weit verbreitete Logging Framework Log4Net und überzeugt durch leistungsfähigen Filter- und Darstellungsmöglichkeiten.

Besonders bei der Entwicklung und dem Test komplexer und verteilter Applikationen spielen Logausgaben eine entscheidende Rolle. Bei .NET Entwicklern erfreut sich das Open Source Logging Framework Log4Net seit Jahren großer Beliebtheit. Es ermöglicht Logausgaben über zahlreiche, einzelnen Klassen oder Bereichen zugeordnete Logger. Zur Laufzeit können diese Logger einzeln zu- oder weggeschaltet und die Logausgabe so den jeweiligen Anforderungen angepasst werden.

Leider ist die Anpassung der Logger-Konfiguration über eine XML-Konfigurationsdatei wenig intuitiv und wirkt immer erst ab dem Zeitpunkt der Änderung. Das ist aber oft zu spät. Wenn ein Entwickler in seiner Applikation auf ein unerwartetes Verhalten stößt, wünscht er sich, er hätte diesen oder jenen Logger eingeschaltet gehabt, um den Grund für den Fehler im Nachhinein analysieren zu können.

Log4View ermöglicht nun genau das. Es empfängt die Ausgaben aller Logger und speichert sie in einem internen Puffer. Über die komfortable Oberfläche wählt der Entwickler jene Logger aus, die ihn gerade interessieren. Braucht der die Ausgabe eines zusätzlichen Loggers, so kann er ihn jederzeit zuschalten und sieht damit auch rückwirkend die Ausgabe dieses Loggers.

Log4View kann die XML-formatierten Ausgaben von File-Appendern und von UPD-Appendern empfangen. Zusätzlich dazu bringt Log4View einen eigenen TCP-Appender mit. Daraus wird deutlich, dass das Programm darauf ausgelegt ist, nicht nur die Log-Ausgaben lokaler Prozesse, sondern ebenso Logausgaben über das Netzwerk darzustellen. Log4View kann die Logmeldungen nach einer Vielzahl von Kriterien filtern, darunter dem Namen des Loggers, dem Log-Level oder dem Text der Logausgabe. Ebenso vielfältig wie die Filter sind die Möglichkeiten zur Formatierung der Logmeldungen.

Die kostenlose Log4View Community-Edition ist in der Lage, alle Log-Ausgabe eines Prozesses auszugeben. Wer bei Client-Server-Anwendungen mehrere Prozesse zeitlich korreliert in einem Ausgabefenster überwachen möchte, muss auf die Professional Edition zum Preis von 25 Euro upgraden. (ala)

0 Kommentare zu diesem Artikel
239311