1806615

NEC: Neue Business-Displays von 24 bis 30 Zoll

31.07.2013 | 09:19 Uhr |

Professionelle Anwender adressiert NEC Display Solutions mit drei neuen Monitormodellen in Diagonalen von 24 bis 30 Zoll. Die Displays sollen sich für Anwendungen eignen, bei denen es besonders auf präzise Farben und eine konsistente Bildgebung ankommt.

So wendet sich NEC Display Solutions mit diesen Monitoren unter anderem an Anwender in der Foto- und Videobearbeitung beziehungsweise dem Kreativbereich im Allgeinen. Auch für Auswertungen von Satellitenbildern oder in der Präzisionstechnik können diese Displays laut Hersteller zum Einsatz kommen. Alle Modelle arbeiten mit einem AH-IPS-Panel und GB-R-LED-Hintergrundbeleuchtung. Die Bild-in-Bild-Funktion der Geräte ermöglicht es Bilder von zwei unterschiedlichen Quellen anzuzeigen.

"Die Farbskala der Monitore geht weit über den AdobeRGB-Farbraum hinaus. Damit können Nutzer wichtige Bildartefakte wesentlich einfacher visualisieren. Vor allem in bestimmten Branchen lässt sich dadurch viel produktiver arbeiten, etwa in der wissenschaftlichen Analyse, bei Satelliten-Aufzeichnungen, in der geologischen Forschung, bei der professionellen Fotografie sowie im Konstruktionswesen (CAD-CAM), wo Bildschärfe und Farbgenauigkeit geschäftsentscheidend sind.", sagt Christopher Parker, Product Line Manager Desktop Displays bei NEC Display Solutions Europe.

Das kleinste Modell ist das 24-Zoll-Gerät NEC MultiSync PA242W. Dieses arbeitet im 16:10-Format mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten. Die maximalen Einblickwinkel liegen horizontal wie vertikal bei 178 Grad. Grafiksignale nimmt das Gerät digital via DVI, HDMI oder DisplayPort entgegen. Der Vollständigkeit halber steht ein analoger D-Sub-Anschluss zur Verfügung. Das Display ist um 150 mm in der Höhe verstellbar und lässt sich auch hochkant betreiben.

Für die beiden anderen Modelle nennt NEC Display Solutions noch keine konkreten technischen Daten. Zum Vergleich: Die Vorgängermodelle arbeiten im 27-Zoll-Format mit 2560 x 1440 Bildpunkten und bei 30-Zoll mit 2560 x 1600 Bildpunkten.

Für Admins interessant: Über die mitgelieferte und Kontrollsoftware NaViSet Administrator 2 lassen sich alle eingebundenen NEC-Displays zentral verwalten.

Der MultiSync PA242W ist ab August erhältlich und kostet 1149 Euro. Die beiden anderen Modelle PA272W und PA302W sollen ab September zu haben sein. Auf alle drei Displays gewährt NEC Display Solutions eine dreijährige Garantie, die sich auch auf die Hintergrundbeleuchtung erstreckt. (mje)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1806615