727405

NCR gibt Termin für Börsengang der Tochter Teradata bekannt

29.08.2007 | 09:11 Uhr |

Früher als erwartet wird die Division für Data Warehousing in die Unabhängigkeit entlassen.

Bereits am 14.September will NCR den Spin-off vollziehen, und damit vierzehn Tage früher als bisher kommuniziert. Teradata , das auf Systeme für Data Warehousing und analytische Anwendungen spezialisiert ist, wird seine Unternehmenszentrale in Miami Township, Ohio, beziehen, das unweit vom Sitz des Mutterkonzerns in Dayton, Ohio, liegt. Als Chief Executive Officer (CEO) steht seit langem der bisherige Senior Vice President von Teradata Michael Koehler fest. Designierter Chief Financial Officer ist der NCR-Veteran Robert Young, der seit über drei Jahrzehnten im Konzern arbeitet.

Mit Blick auf den Börsengang an der New York Stock Exchange hieß es aus dem Management, dass NCR-Anteilsinhaber ihre Aktien eins zu eins in Teradata-Aktien steuerfrei umwandeln können. Der freie Handel unter dem Börsenkürzel "TDC" soll am 1.Oktober beginnen. NCR hatte die Teilung des Konzerns Anfang des Jahres angekündigt. Damals bezeichnete CEO Bill Nuti die Entscheidung als "logischen Schritt". Beide Unternehmen könnten sich besser auf ihr eigenes operatives Geschäft und Kunden konzentrieren (siehe auch " NCR und Teradata gehen getrennte Wege "). Dennoch hatte es wochenlang Spekulationen über die Zukunft von Teradata als eigenständiges Unternehmen und seine künftige Produktstrategie in einem zunehmend umkämpften Data-Warehouse-Markt gegeben. Manager Koehler hatte stets betont, dass es keine fundamentalen Veränderungen geben werde und man lediglich mehr Beratungsdienstleistungen anbieten wolle. (as)

0 Kommentare zu diesem Artikel
727405