197924

DATEV-Schnittstelle für Microsoft Dynamics

21.04.2009 | 12:35 Uhr |

Microsoft hat vor kurzem seine Kooperation mit dem IT-Dienstleister DATEV eG ausgebaut und erhält so ein Lohn- und Gehaltsmodul für Dynamics NAV.

Microsoft und die DATEV haben vor einiger Zeit eine geprüfte Schnittstelle vorgestellt, welche die Mittelstands-Lösung " Dynamics NAV " von Microsoft an die Lohn- und Gehaltsabrechnung des Nürnberger Softwarehauses anbindet. Damit können Firmen, die ihre Lohnabrechnung an einen Steuerberater auslagern oder in enger Zusammenarbeit mit diesem durchführen, den Buchungsbeleg direkt in ihrer ERP-Software (Enterprise Resource Planning) verarbeiten. Dynamics NAV selbst enthält kein eigenes Lohn-Modul.

"Steuerberater sind für mittelständische Unternehmen sehr wichtige Partner im Lohn Bereich", kommentiert Jochen Wießler, Director Microsoft Business Solutions bei Microsoft Deutschland. "Dynamics NAV und die DATEV-Lohn- und Gehaltssoftware ergänzen sich sehr gut und sind eine ideale Kombination für Unternehmen bis 50 Mitarbeiter." ( Computerwoche /mha)

Bei Microsoft Dynamics NAV (ehemals Navision) handelt es sich um ein ERP-Software, die sich im Look&Feel von Outlook mit verschiedenen Branchenlösungen, speziell für kleine und mittelständische Unternehmen, präsentiert. Die Angestellten können mit NAV über das Intranet auf alle Informationen in Echtzeit zugreifen, Rechnungen, Kundendaten und Berichte stehen immer zur Verfügung. NAV nutzt Funktionen aus Outlook um beispielsweise automatisierte Mail-Benachrichtigungen an Kunden zu versenden. Zu NAV gehört auch das NAV Employee Portal, die die Funktionalität des MS Sharepointserver nutzt.

Lese-Tipp: Sie können unter dem diesem Link sofort kostenlos und ohne Registrierungspflicht eine Studie lesen beziehungsweise diese als PDF herunterladen . Die Studie vergleicht Microsoft Dynamics mit SAP-Software. Außerdem finden Sie dort ein Video von Microsoft, das die Möglichkeiten von Microsoft Dynamics AX darstellt. Ebenfalls kostenlos und ohne Registrierungszwang .

0 Kommentare zu diesem Artikel
197924