2130158

NASA veröffentlicht über 8400 Apollo-Fotos auf Flickr

05.10.2015 | 13:22 Uhr |

Über 8400 hochauflösende Originalfotos der Apollo-Raumfahrtmissionen hat die NASA auf Flickr veröffentlicht. Das Project Apollo Archive ist ein Schatz für jeden Weltall-Fan. Kostenlos.

Die NASA hat über 8400 hochauflösende Fotos aus dem legendären Apollo-Programm veröffentlicht. Auf Flickr. Für jeden Interessierten kostenlos zugänglich. Hier sind die Fotos nach den einzelnen Missionen sortiert aufgeführt.

Das Fotografieren war nämlich eine der wichtigsten Aufgaben der NASA-Astronauten. Und das haben sie dann auch eifrig getan. So können Sie in dem Apollo-Archiv faszinierende Fotos von der Erde, von der Mondoberfläche und von den Mondfähren und dem berühmten Mondauto finden. Und natürlich von den Astronauten.
 
Das Project Apollo Archive (PAA) gibt es seit 1999. Im Jahr 2004 hat das Johnson Space Center damit begonnen die originalen Apollo-Fotos, die mit Hasselblad-Kameras gemacht wurden, einzuscannen. Die Bilder, die nun auf Flickr zur Verfügung stehen, wurden nicht bearbeitet und stellen den Originalzustand von damals dar.

Übrigens: Eine Facebook-Seite hat das Apollo-Archiv ebenfalls.
 
Die Apollo-Missionen
 
Mit dem Apollo-Raumfahrt-Programm stürmten die Vereinigten Staaten auf den Mond. Die NASA als die Weltraumorganisation der USA errang damit endlich einen wichtigen Sieg im Wettrennen mit dem ewigen Erzfeind Sowjetunion. Die Russen hatten immerhin den ersten Satelliten (Sputnik), das erste Lebewesen (die Hündin Leika) und den ersten Menschen (Juri Gagarin) ins All geschossen.

Zwei der drei Besatzungsmitglieder von Apollo 11 landeten schließlich im Juli 1969 auf dem Mond. Als die ersten Menschen überhaupt.

Apollo 13 wiederum erlangte Berühmtheit durch die lebensgefährliche Krise, die die Besatzung durchmachen musste und die zum Abbruch der Mission und zur vorzeitigen Rückkehr zur Erde zwang. Die Beinahe-Katastrophe wurde im Jahr 1995 in einem Film mit Tom Hanks einem größeren Publikum bekannt gemacht. Tom Hanks sprach darin das legendäre Zitat: „Houston, wir haben ein Problem“ – angesichts der Lebensgefahr eine der berühmtesten Untertreibungen aller Zeiten.

Ein Mondauto, das Lunar Roving Vehicle, brachten die Apollo-Missionen ebenfalls auf den Mond.

1972 stellte die NASA das kostspielige Programm ein.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2130158