129804

NASA bei Ebay auf Ersatzteilsuche

13.05.2002 | 15:18 Uhr |

In den frühen 80er Jahren eroberten die ersten Space Shuttles der NASA den Weltraum. Sowohl an Bord der Schiffe als auch im Kontrollzentrum arbeitete Hochleistungstechnik vom Feinsten - für damalige Verhältnisse. Dass sich an der Ausstattung bis heute nicht viel geändert hat, wird nun für die NASA zu einem ernsthaften Problem. Die damals verbauten Komponenten stellt heutzutage kein Hersteller mehr her. Abhilfe sollen Börsen wie Ebay und Co. schaffen.

In den frühen 80er Jahren eroberten die ersten Space Shuttles der NASA den Weltraum. Sowohl an Bord der Schiffe als auch im Kontrollzentrum arbeitete Hochleistungstechnik vom Feinsten - für damalige Verhältnisse. Doch der Zahn der Zeit nagt unerbittlich auch am härtesten 8086er-Prozessor oder Acht-Zoll-Diskettenlaufwerk. Dies sind unter anderem Komponenten, die die US-Weltraumbehörde mangels Hersteller bei Tauschbörsen wie Ebay oder über Yahoo finden will.

Wie die "New York Times" berichtet, sollen die technologischen Antiquitäten nicht im Space Shuttle, sondern vielmehr in den Überwachungscomputern am Boden zum Einsatz kommen. Die 8086er-Prozessoren sind unter anderem beispielsweise verantwortlich für die Kontrolle der Antriebsraketen eines Space Shuttles vor dem Start.

Die NASA arbeitet zwar mittlerweile an einem 20 Millionen Dollar schweren automatisierten und vor allem aktualisierten Prüf-System, bis dieses allerdings verfügbar ist, hortet die Behörde Ersatzteile, wie den 8086er-Prozessor, um einen reibungslosen Betrieb der Shuttle-Flotte zu gewährleisten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
129804