12430

NASA-Hacker gesteht

03.12.2000 | 14:12 Uhr |

Ein 20jähriger Hacker hat in einem gegen ihn laufenden Verfahren gestanden, in die Computer der NASA eingebrochen zu sein. Die betroffenen NASA-Rechner gehörten zu einer Abteilung, die für unbemannte Missionen zuständig ist.

Ein 20jähriger Hacker hat in einem gegen ihn laufenden Verfahren gestanden, in die Computer der NASA eingebrochen zu sein. Die betroffenen NASA-Rechner gehörten zu einer Abteilung, die für unbemannte Missionen zuständig ist.

Der New Yorker Hacker Raymond Torricelli hatte während des Verfahrens zugegeben, 1998 in zwei NASA-Rechner eingedrungen zu sein und dabei Benutzernamen und Passwörter gestohlen zu haben. Außerdem habe er einen Chat-Raum eröffnet, über den er Interessierte auf eine Porno-Seite brachte. Diese Porno-Seite zahlte ihm 18 Cent für jeden Neukunden.

"Als ein Hacker wollte ich niemals die Computer beschädigen, in die ich eingedrungen war", beteuerte Raymond.

Nach dem Geständnis des Angeklagten kann er mit acht bis 14 Monaten Gefängnis rechnen. Hätte er nicht gestanden, wäre die Höchststrafe laut dem Nachrichtenmagazin CNet 27 Jahre gewesen. Zusätzlich hätte der 20jährige eine Strafe von 950.000 Dollar (rund 2,2 Millionen Mark) zahlen müssen. Die Urteilsverkündung wird März 2001 erfolgen. (PC-WELT, 03.12.2000, pk)

0 Kommentare zu diesem Artikel
12430