2105722

NASA-Foto zeigt Erde mit Mond aus 1 Million km Entfernung

07.08.2015 | 11:17 Uhr |

Auf dem neuesten NASA-Foto des Satelliten DSCOVR sieht man die Rückseite des Mondes aus einer riesigen Entfernung.

Erst vor rund drei Wochen hat die NASA ein Foto der Erde , geknipst aus einer Entfernung von einer Million Kilometer, veröffentlicht. Es kam vom Satellit Deep Space Climate Obervatory (DSCOVR), welcher am 11. Februar 2015 gestartet war. Der 340 Millionen Dollar teure Satellit wurde zur Beobachtung des Sonnen- und Erdklimas ins All geschossen und soll auch als Warnboje vor Sonnenstürmen herhalten. Sonnenstürme bezeichnen magnetische Stürme, welche die Magnetosphäre der Erde und damit beispielsweise GPS-Signale und sogar die Stromversorgung stören können. Im Jahr 1859 sorgte so ein Sonnensturm für Polarlichter in Rom und setzte durch Starkstrom Teile des Telegrafennetzes in Brand. Wenngleich solche schweren Sonnenstürme im Schnitt nur alle 500 Jahre vorkommen sollen, schrammte die Erde Berechnungen zufolge erst vor wenigen Jahren an einem so schlimmen Sturm knapp vorbei.

Mit einer neuen Foto-Serie hat DSCOVR nun die Erde samt Mond aufgenommen. Das Besonderse an den Aufnahmen aus rund 1 Million Kilometer Entfernung: Sie zeigen die erdabgwandte Seite des Mondes, die der Mensch sonst nicht zu Gesicht bekommt. Das erste Mal konnten Menschen die Rückseite des Mondes 1959 sehen, als eine Sowjet-Mission den Mond umrundete.

Die Aufnahmen wurden mit der EPIC-Kamera an Bord des Satelliten am 16. Juli gemacht und zeigen den Mond über Nordamerika. Die Fotos bestehen jeweils aus drei Einzelaufnahmen.

Auf der NASA-Seite kann man sich die Mond-Erde-Fotos sogar als animiertes Bild (GIF) anschauen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2105722