1298428

N902iX: erstes HSDPA Handy in Japan vorgestellt

15.05.2006 | 08:49 Uhr |

Japan surft schneller: NTT DoCoMo bringt das erste HSDPA-Handy mit 3.6MBit/s schnellem HSPDA-Zugang auf den Markt.

Nachdem der japanische Netzbetreiber NTT DoCoMo im Februar erste Prototypen für HSDPA Handys präsentierte , wurde mit dem N902iX HIGH-SPEED ein Modell vorgestellt, das in Kürze auf den japanischen Markt kommen wird. Das Gerät ist eines von 8 neuen Handys der FOMA "9 Serie", die gestern präsentiert wurden.

Das 135 Gramm leichte Klapphandy misst 106x51x25 mm und wird in den Farben weiss oder silber angeboten. Das Haupt-Display kann bei einer Größe von 240x345 Pixeln bis zu 262.144 Farben darstellen. Das Gerät verfügt über eine 2 Megapixel Außenkamera und eine Innenkamera für Videotelefonie mit einer Auflösung von 330.000 Pixeln.

Mit der durch HSDPA bereit gestellten Datenübertragungsrate von 3,6 Mbps werden mit dem Handy erstmals sekundenschnelle Musikdownloads und flüssige Videoübertragung möglich. Dem N902iX HIGH-SPEED sind durch die magere Akkuleistung jedoch enge Grenzen gesetzt: die maximale Gesprächszeit wird mit 140 Minuten angegeben, bei Videotelefonie reduziert sie sich nochmal auf 90 Minuten.

Auf der Außenseite des Gerätes befindet sich ein TFT-Display, das mit 1 Zoll zwar recht klein geraten ist, für die Steuerung des im Gerät enthaltenen Musikplayers ist es jedoch ausreichend. Über die Größe des internen Speichers liegen bisher keine Angaben vor, jedoch wird ein microSD-Kartensteckplatz das zusätzliche Speichern von Musik ermöglichen.

Selbstverständlich unterstützt das Handy den Kreditkarten-Service DMCX , auch alle anderen mobilen Dienste von NTT DoCoMo, wie der Musikdownload oder eTicketing sind über den hauseigenen mobilen Online-Dienst i-Mode möglich.

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298428