147949

Nokia präsentiert sein erstes 8-Megapixelhandy

Nokia hat heute sein erstes 8-Megapixel-Handy vorgestellt. Das N86 8MP ist ein mächtiger Slider, der alle modernen Kommunikationstechnologien von WLAN bis HSDPA unterstützt. Das S60-Smartphone soll im zweiten Quartal 2009 in den Handel kommen und 345 Euro vor Steuern kosten.

Nokia hat heute sein erstes Handy mit einer 8-Megapixel-Kamera vorgestellt, das N86. Dieser Schritt war längst überfällig, schließlich sind die Konkurrenten bereits seit längerem mit 8-Megapixel-Handys auf dem Markt vertreten und Sony Ericsson hat mit dem Idou gerade die 10-Megapixel-Mauer durchbrochen . Nokia ist so stolz auf seinen Pixelprotz, dass es die wichtige Zahl sogar mit auf das Gehäuse druckt. Das N86 heißt nämlich offiziell N86 8MP. Es soll im zweiten Quartal 2009 in den Handel kommen und 345 Euro vor Steuern kosten.

Die Kamera des N86 ist mit einem Objektiv von Carl Zeiss, Autofokus und einem zweifachen LED-Blitz ausgestattet. Doch der Slider hat nicht nur eine hochauflösende Kamera zu bieten. Dazu kommen 8 Gigabyte interner Speicher und ein Anschluss für Kopfhörer mit 3,5-mm-Klinkenstecker. WLAN, A-GPS und Bluetooth 2.0 sind ebenfalls integriert. Das moderne AMOLED-Display ist 2,6 Zoll groß und löst 240x320 Pixel auf. Wenn man den Standfuß auf der Rückseite ausklappt, kann man das N86 bequem für das Anschauen von Videos aufstellen. Als Betriebssystem verwendet Nokia seine Symbian-S60-Plattform mit ihren eingebetteten Ovi-Internetdiensten.

Die Kamera und die übrige Technik brauchen Platz, denn das N86 ist 16,5 Millimeter dick und wiegt 150 Gramm. So bleibt genug Platz für einen kräftigen Akku. Mit der Kapazität von 1200 mAh dürfte er das Kamerahandy mehrere Tage am Leben halten. Das Gehäuse besteht mal wieder nur aus glänzendem Kunststoff, immerhin wird das Display von kratzfestem Glas geschützt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
147949