63126

N-Series kommt später und wird teurer als erwartet

Die N-Series Modelle werden vermutlich ab Mitte April im Handel erscheinen, die Preise liegen zwischen 100,- und 200,- Euro über den bisherigen Erwartungen.

Auf die Modelle der N-Series warten Händler wie Kunden bereits seit Monaten, doch aufgrund von Produktproblemen, die bisweilen vor allem im Software-Bereich zu finden sind, ist bisweilen Geduld angebracht. Wie sich nun herausstellt, werden die Geräte nicht nur später in den Handel kommen, sondern auch im Preis nach oben korrigiert. Die Unterschiede zu vorherigen Angaben sollen zwischen 100,- und 200,- Euro betragen.

Das N91 sollte laut Nokia bereits Ende 2005 erscheinen, vermutlich wird es nun in den nächsten Wochen in den Handel gehen. Wer sich für das Multimedia-Handy entscheidet, dessen Kamera über eine hochwertige Zeiss-Optik verfügt und dessen Festplatte über eine Kapazität von 4 GByte verfügt, der muss tief in die Tasche greifen: Für 679 Euro wird das Gerät ohne Vertragsbindung zu haben sein.

Der Verkaufsstart des UMTS-Folders N71 liegt ebenfalls hinter den bisherigen Release-Vorstellungen des Herstellers zurück, bereits im ersten Quartal 2006 sollte es seinen Weg in die Läden finden. Auch hier ist nun mit einem Marktstart ab Mitte April zu rechnen, allerdings wird der neue Preis mit 519 Euro deutlich über den früheren Angaben von 400 Euro ohne Vertragsbindung liegen.

Bleibt noch der UMTS-Slider N80 . Da auch hier ein Marktstart im ersten Quartel nicht realisiert werden konnte, kann vermutlich erst in den kommenden Wochen mit dem offiziellen Verkauf begonnen werden. Auch hier lassen sich die Finnen zu einer Preiserhöhung hinreißen: Demnach wird man statt der bisher festgelegten 500 Euro gut 180 Euro mehr auf den Tisch legen müssen, um das N80 sein Eigen nennen zu dürfen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
63126