2133919

MyTuxedo: Neuer Online-Speicherdienst auf deutschen Server

21.10.2016 | 14:40 Uhr |

Die Online-Speicher von Google Drive, OneDrive und Dropbox bekommen (hoffentlich) NSA-freie Konkurrenz aus Deutschland: Durch MyTuxedo. Ab dem 7.11. steht der neue Online-Speicher allen Interessierten zur Verfügung.

Tuxedo startet am 7. November 2016 sein neues kostenpflichtiges Online-Speicherangebot auf MyTuxedo. Sie können den Online-Speicher im Online-Shop von Tuxedo erwerben.

Dann soll es zunächst einmal diese drei Pakete geben:

* 25 GB für 4,99 Euro pro Monat
* 100 GB für 14,99 Euro pro Monat
* 250 GB für 34,99 Euro pro Monat

Laufzeit: Ein Jahr. Alle Preise inklusive Mehrwertsteuer mit jährlicher Abrechnung. Tuxedo informiert den Nutzer zwei Monate, einen Monat und noch einmal 14 Tage vor dem Ablauf daran, dass der Vertrag demnächst ausläuft. Es gibt aber keine automatische Verlängerung. Die Daten bleiben noch drei Monate nach Ablauf zum Abruf oder zur Verlängerung gespeichert.

Tuxedo bietet dann getrennte Keys zur Laufzeitverlängerung und zum Speicherplatz-Upgrade an. Wenn zum Beispiel ein Kunde bereits sechs Monate lang 100 GB Speicherplatz nutzt und dann einen Upgrade-Key für weitere 250 GB kauft, dann hat er für die verbleibenden 6 Monate insgesamt 350 GB Speicherplatz und für die vom Upgrade-Key stammenden weiteren 6 Monate noch 250 GB.

Außerdem will Tuxedo es noch ein Gruppen-Feature freischalten. Damit wird das Teilen und Bearbeiten innerhalb der definierten Gruppe möglich sein. Zum Beispiel für einen Verein, ein Unternehmen oder eine Einrichtung aber natürlich auch Familie die untereinander Dokumente teilen und bearbeiten möchte. Preislich wird hierfür eine Pauschale von 99 Euro pro Jahr fällig, die restlichen Preise richten sich dann nach den Einzelpaketen der Accounts.

Tuxedo: Spezialist für Hardware mit vorkonfiguriertem Linux

Tuxedo ist ein Unternehmen aus Königsbrunn bei Augsburg, das vor allem PCs und Notebooks mit vorinstallierten und optimal konfigurierten Linux-Distributionen beziehungsweise Dual-Boot anbietet. Mit dem Infinitybook verkauft Tuxedo sogar ein Linux-Notebook mit hochwertiger Macbook-Optik, nur eben zu einem günstigeren Preis. Wir hatten dieses Infinitybook im Langzeittest.

Gratis-Cloud-Speicher zunächst nur für Hardware-Käufer

Als zusätzlichen Mehrwert für alle Käufer eines Tuxedo-PCs oder -Notebooks hat das Königsbrunner Unternehmen einen eigenen Cloud-Speicher-Dienst namens MyTuxedo entwickelt. Dort können Sie via Brower-Upload oder mit Apps für Windows, Linux und MacOS sowie Android und iOS Dateien hoch- und wieder runterladen. Wir stellen MyTuxedo hier ausführlich vor,

Diesen Online-Speicher gab es bisher exklusiv und zudem kostenlos nur für Nutzer, die einen Freischaltcode besaßen, der einem von Tuxedo verkauften PC oder Notebook beilag. Ab dem 7.11.2016 kann aber jeder Interessierte Online-Speicher auf MyTuxedo mieten.

Deutscher Datenschutz

Tuxedo wirbt ausdrücklich mit den deutschen Datenschutzbestimmungen, denen die in Deutschland stehenden Server unterliegen. Die Server von MyTuxedo stehen bei dem bekannten Hoster Hetzner im pfälzischen Falkenstein. Außerdem gibt es einen Backupserver im bayerischen Königsbrunn.

 

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2133919