1081760

Soziales Netzwerk für Haustiere

05.08.2011 | 19:37 Uhr |

Während sich Herrchen und Frauchen auf Facebook, Google+ und Co. tummeln, bekommen im August auch Haustiere ein eigenes soziales Netzwerk.

Facebook zählt bereits 750 Millionen Nutzer, Google+ blickt nach über einem Monat auf 25 Millionen Mitglieder. In der Altersgruppe zwischen 15 und 40 gibt es kaum jemanden, der nicht in einem der zahlreichen Social Networks angemeldet ist. Der Zeitschriftenverlag Klambt hat nun doch noch eine Gruppe entdeckt, die in der Regel nicht so häufig im Internet vertreten ist: Haustiere.

Mit My Social Petwork arbeitet das in Speyer ansässige Unternehmen derzeit am ersten sozialen Network für Haustiere und ihre Besitzer. Wie die FAZ berichtet, wurden für Konzeption und Erstellung rund 250.000 Euro investiert. Der Startschuss soll noch in diesem Monat fallen.

Diese Risiken drohen bei Facebook & Co.

Ähnlich wie bei Facebook & Co. können auf My Social Petwork Profile angelegt und Fotos sowie Videos hochgeladen werden. Auch Chats mit befreundeten Haustier-Besitzern sind möglich. Die Idee für das Projekt kam laut Verlagsleiter Lars Joachim Rose von zwei Hunde-Besitzer, die bei Klambt beschäftigt sind. Mops Julius und Chihuahua Mini dürften dann auch die ersten Profile bei My Social Petwork liefern. Ob andere Haustier-Besitzer folgen, bleibt abzuwarten.

Die Akte Facebook - So schützen Sie Ihre Privatsphäre

Rose ist jedenfalls von der „verrückten Idee“ überzeugt und rechnet bis Ende 2011 mit 100.000 Anmeldungen. Eine Ausweitung des Netzwerks auf andere Länder ist ebenfalls denkbar. Ans Geld verdienen will der Verlagsleiter aber erst später denken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1081760