1724399

Mutter wollte ihre Kinder für 4.000 Dollar bei Facebook verkaufen

12.03.2013 | 17:01 Uhr |

In der vergangenen Woche wurde eine 22-jährige Mutter aus dem US-Bundesstaat Oklahoma verhaftet. Der Grund: Die junge Frau wollte ihre beiden Kinder für 4.000 US-Dollar bei Facebook verkaufen.

Vor wenigen Tagen sorgte die 22-jährige Misty VanHorn aus dem US-Bundesstaat Oklahoma für Aufsehen. Die junge Frau hatte mehrmals versucht, ihre beiden Kinder über das Social Network Facebook zu verkaufen. Ihr 10 Monate altes Mädchen bot sie dabei für 1.000 US-Dollar an. Für 4.000 US-Dollar hätten potenzielle Käufer noch den zweijährigen Jungen der Frau bekommen. Als die Behörden von besorgten Facebook-Nutzern auf das illustre Treiben der Mutter aufmerksam gemacht wurden, folgte nun die Verhaftung der Frau.

Wie die US-Zeitung NewsOK berichtet, hatte die 22-Jährige sogar bereits einen potenziellen Käufer für ihre Tochter gefunden. So habe die Frau mit einer Interessentin aus dem Nachbar-Bundesstaat Arkansas verhandelt. In einer Facebook-Nachricht hieß es: „Kommen Sie einfach nach Sallisaw, das ist nur 30 Minuten entfernt und ich gebe ihnen all ihre Sachen und Sie können Sie für 1.000 US-Dollar für immer behalten.“.

So könnte Facebook bald unser Leben bestimmen

Laut Polizei-Mutmaßungen wollte VanHorn die 1.000 US-Dollar, damit ihr Freund gegen Kaution aus dem Gefängnis freigelassen wird. Nun sitzt die Frau selbst gegen eine Kaution in Höhe von 40.000 US-Dollar ein. Ihre Kinder wurden der Obhut des Staates übergeben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1724399