125720

Musikhandy o2 Cocoon: Ab sofort in England erhältlich

o2 bringt das bereits im Juni vorgestellte Musikhandy Cocoon auf den Markt. Für 300 Pfund (445 Euro) erhalten die Kunden einen Folder, der sowohl durch sein elegantes Design wie auch durch die verbaute Technik auf sich aufmerksam macht. Eine schlechte Nachricht gibt es allerdings: das Handy kommt vorerst nur in Großbritannien auf den Markt.

Bereits im Juni dieses Jahres konnte das Design-Handy Cocoon vom britischen Ableger des Mobilfunkers o2 die Blicke auf sich ziehen, jetzt ist der schicke Folder offiziell im Handel erhältlich. Besonders erfreulich: die früheren Spekulationen werden weitgehend bestätigt, sowohl beim großen Speicher wie auch der hochauflösenden Kamera. So werden vor allem Freunde der multimedialen Unterhaltung auf ihre Kosten kommen.

Das Handy bietet mit seinen 2 GB internem Speicher bis zu 1000 Musiktiteln oder 10.000 Fotos Platz. Unterstützt werden die Audiocodecs MP3, AAC, AAC+, WMA und WAV. Sollte es im Gerätespeicher dennoch eng werden, lassen sich microSD-Karten mit bis zu 2 GB hinzufügen. Die vorderseitig verbaute Kamera hat eine Auflösung von 2 Megapixeln, auf der Innenseite findet sich eine zweite VGA-Optik für die Videotelefonie.

Das QVGA-Display (18 Bit) befindet sich auf der Höhe der Zeit, in der Gerätefront versteckt sich unter einer halbtransparenten Plastikhülle ein LED-Display, das alle wichtigen Informationen wie entgangene Anrufe oder die Uhrzeit darstellt. Gefunkt wird via Quadband-GSM, die zweite Kamera im Gehäuseinnern lässt vermuten, dass Daten zumindest über UMTS, möglicherweise auch HSDPA ausgetauscht werden. Mit 94x49x21 mm liegt das Cocoon angenehm in der Hand, dazu tragen auch die abgrundeten Kanten des weißen Folders bei. Das Gerät ist vorerst nur in Großbritannien erhältlich, der Preis beträgt 300 britische Pfund (etwa 445 Euro).

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
125720