91634

Anti-Nokia-Lied im Web

24.01.2008 | 15:14 Uhr |

Am Mittwoch wurde während der ARD-Sendung „Hart aber Fair“ ein kurzer Ausschnitt aus einer Karnevalssendung gezeigt, die bereits aufgezeichnet worden ist, aber erst Anfang Februar vom Sender ausgestrahlt wird. In dem Ausschnitt war ein „Anti-Nokia“-Lied zu hören, das der Komiker und Entertainer Bernd Stelter zum besten gegeben hat und das – eigentlich bei einer Karnevalssitzung nicht anders zu erwarten – für Stimmung sorgte. Es hat natürlich nicht lange gedauert, bis das Video auch bei Youtube aufgetaucht ist...

Beim Betrachten des Videos sollte man unbedingt auch auf NRW-Ministerpräsident Rüttgers achten, der zunächst mitschunkelt und am Ende den Daumen gen Künstler hebt.

Bernd Stelter hat sich mittlerweile auch auf seiner Website bezüglich des Songs zu Wort gemeldet und zeigt sich erfreut über die Reaktionen auf den Titel. Die Melodie stammt natürlich vom Udo-Jürgens-Hit „Ich war noch niemals in New York“. Den Text hat Stelter laut eigenen Angaben sofort danach geschrieben, als er im Radio von der Schließung des Nokia-Werks in Bochum hörte.

Auf dem Video ist nicht der vollständige Text zu hören, da es sich um einen Ausschnitt handelt.

Der vollständige Text des Liedes lautet:

Seit 19 Jahren in derselben Stadt,2000 Menschen tun da ihre Pflicht, die Firma macht da nicht nur Kohle satt,die macht ganz plötzlich ihre Tore dicht. Das Alles bei Rekordgewinn,kein Wunder, dass ich sauer bin,doch was will man schon tun so ganz allein?Einfach nur hilflos mit ansehen, wie sie auf der Straße stehen, nein!Wir müssen gar nicht so alleine sein, so alleine sein!Kommt, kauft nicht mehr bei Nokia das neue Handy jedes Jahr,den letzten Rest von Stolz lassen wir uns nicht nehmen.Geht nach Rumänien oder Elba, kauft Eure Scheiß-Handys selber,und noch eins: ihr solltet Euch was schämen!
(Quelle: http://www.bernd-stelter.de/ )

Was halten Sie von dem Lied und der Art und Weise des Protests? Sagen Sie doch einfach Ihre Meinung im Forum...

0 Kommentare zu diesem Artikel
91634