158908

SellaBand kommt in deutscher Version

06.06.2009 | 14:39 Uhr |

Die Online-Musikplattform SellaBand hat Gerüchte über den Start einer deutschsprachigen Version bestätigt. "SellaBand.de wird am 15. Juni als erster regionaler Ableger der Seite gelauncht", erklärt SellaBand-Managing-Director Johan Vosmeijer gegenüber pressetext.

Zudem sollen weitere lokale Ausgaben des Portals folgen. Mit dem Schritt weitet SellaBand sein Angebot nicht nur zugunsten der Community und ihres Wachstums aus. Darüber hinaus würden die Künstler im deutschsprachigen Raum, die auf der Plattform vertreten sind, von der Erweiterung profitieren. Diese sammeln die Mittel für ihre Plattenproduktion künftig in Euro statt Dollar. "Deutschsprachige Bands werden künftig mit 50.000 Euro von den Fans ins Studio geschickt und haben Vorteile von ihrer eigenen Währung", meint Vosmeijer. Die bei SellaBand vertretenen Künstler verfolgen das Ziel, 5.000 Exemplare einer zukünftigen CD-Produktion vorab zu verkaufen, um ihre Fans in Folge an den Einnahmen zu beteiligen. Größte Nutznießer aus der Angebotserweiterung dürften neben den Usern vorerst jene Bands sein, die dem Ziel von 50.000 Euro am nächsten liegen. So könne etwa die österreichische Rockband " Kontrust ", die derzeit einen Stand von knapp 10.000 Dollar aufweist, zusätzliche Promotion für ihr im Sommer erscheinendes neues Album "Time To Tango" erwarten. "Die Bands nehmen sowohl ihre bestehenden Fans als auch das bisher gesammelte Geld mit auf die deutsche Seite und sind nach dem Launch weiterhin auf dem englischsprachigen Portal vertreten", so Vosmeijer auf Nachfrage von pressetext.

Durch die Erweiterung der Plattform um regionale Versionen sei eine Vergrößerung der Community zu erwarten. Besonders in Deutschland sei das Interesse an dem Musikportal zuletzt spürbar gewachsen, weshalb der Start von SellaBand.de naheliegend gewesen sei. In der Musikindustrie habe das innovative Konzept bereits seit seinem Start für Furore gesorgt und einige Nachahmer gefunden. Mit dem zielgruppenorientierten Angebot http://www.sellaband.de könne SellaBand nunmehr zusätzliche musikinteressierte User aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichen und die Nutzerzahlen weiter steigern. (pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
158908