244330

Musik, Kalender, Massenspeicher - Smartphones erobern den Handymarkt

Ein Handy ist nicht nur zum Telefonieren da. Das ist wohl die Botschaft, die die rund 40.000 Besucher der am Donnerstag beendeten Mobilfunkmesse 3GSM World Congress von Cannes mit nach Hause nehmen.

Die Hersteller der Geräte setzen derzeit insbesondere auf Musik, die sowohl dem Teenager auf dem Weg zur Schule als auch dem Manager am Flughafen das Leben versüßen soll. Und Musik ist nur ein Anreiz, der das Handyvolk für den Umstieg auf so genannte Smartphones, die Alleskönner unter den Mobilfunkgeräten, begeistern soll.

Überraschend hatten der finnische Handyhersteller Nokia und der Software-Gigant Microsoft auf der weltgrößten Mobilfunkmesse ihre Zusammenarbeit bei Musikangeboten bekannt gegeben. Künftig ist es möglich, Musiktitel direkt auf das Handy zu laden und sowohl auf dem Handy als auch am PC abzuspielen - vorausgesetzt der Heimcomputer wird mit Windows XP betrieben.

Konkurrent Apple hingegen kooperiert mit Motorola. Apple ist mit seinem Musikportal Itunes Marktführer und hat nach eigenen Angaben seit dem Start des Portals im Mai 2003 mehr als 250 Millionen Songs verkauft. Das entspreche einem Anteil von mehr als 70 Prozent am Internet-Musikgeschäft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
244330