202862

Musik-Downloads für Handys schwächeln

19.09.2006 | 10:48 Uhr |

Laut einer Analyse des Hauses M:Metrics sind Musikdownload-Dienste für Handys derzeit keine Konkurrenz zu Online-Musikdiensten für MP3-Player.

Die Zahl der Kunden, die UMTS zum Herunterladen von Musik fürs Handy nutzen, sei in Deutschland verschwindend gering. Laut dem amerikanischen Analystenhaus M:Metrics betrage die Zahl der Musikdownloads gerade mal 1,4 Prozent, so die aktuellen Zahlen. Experten sehen ein Hindernis in den Download-Gebühren. Zum anderen vermuten sie, dass die MP3-Player-Funktion für Mobiltelefone im Hinblick auf Speicher, Akkuzeit und Klangqualität nicht ausgereift genug sei. Eine weitere Barriere könnten die derzeitigen Kopierschutztechniken darstellen.

Zurückhaltung scheinen deutsche Handy-Nutzer auch im Herunterladen von Klingeltönen zu zeigen. Auch wenn bisher noch 6,6 Prozent aller Befragten Gefallen am Kauf von bekannten Tonfolgen haben, prognostiziert M:Metrics eine düstere Zukunft. Ihrer Einschätzung nach werden die Verbraucher zukünftig eher Softwaredienste nutzen, mit denen sie selbst Klingeltöne komponieren können. Paul Goode, Senior Analyst von M:Metrics Europa, rät Anbietern von Klingeltönen, ihre Servicepalette auszubauen und Mehrwerte für Kunden zu schaffen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
202862