1871639

Musik-App gewinnt 100.000 Dollar bei Intel-Wettbewerb

04.12.2013 | 11:44 Uhr |

Intel hat die Musik-App Kagura zum Sieger des Wettbewerbs Perceptual Computing Challenge gekürt. Die Entwickler der App erhalten ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Dollar.

Intel hat den Hauptsieger des Perceptual Computing Challenge bekannt gegeben. Der mit 100.000 US-Dollar dotierte Hauptpreis geht an die japanischen Entwickler von Shikumi Design, die für den Wettbewerb die Musik-App Kagura eingereicht hatten. Kagura nutzt eine am PC angeschlossene Kamera, um dem Nutzer die Möglichkeit zu bieten, über Gesten zu musizieren. Im folgenden Video ist Kagura in Aktion zu sehen .

Weitere Gewinner der Perceptual Computing Challenge sind Magic Doodle Pad , Joy und Mystic Blocks . Intel verfolgt mit Persceptual Computing das Ziel, die Nutzung von Computern etwa durch Gesten- und Sprachsteuerung natürlicher für die Anwender zu machen. Microsoft ist in diesem Gebiet ebenfalls seit geraumer Zeit aktiv und hat mit Kinect auf der Xbox 360 und nun auch Xbox One auch ein Produkt auf dem Markt. Bereits früher im Jahr hatte auch Microsoft das japanische Studio Shikumi Design mit dem Microsoft Innovation Award 2013 ausgezeichnet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1871639