Musik-App

Grooveshark kehrt in Google Play Store zurück

Donnerstag den 30.08.2012 um 05:31 Uhr

von Denise Bergert

16 Monate nachdem die Musik-App Grooveshark aus dem Google Play Store entfernt wurde, kehrt die Anwendung heute trotz rechtlicher Probleme in die US-Version des App-Marktplatzes zurück.
Die Musik-Anwendung Grooveshark hat eine turbulente Zeit hinter sich. Im August 2010 wurde die iOS-App des Dienstes nur wenige Tage nach dem Launch aufgrund von Copyright-Beschwerden wieder aus Apples App Store entfernt. Wenig später ereilte den Betreiber Escape Media Group in Googles Play Store, damals noch Android Market, das gleiche Schicksal.

Über Grooveshark können Nutzer ihre eigene Musik anbieten, welche dann von anderen Mitgliedern im Stream gehört werden kann. Der US-amerikanische Betreiber bestätigt, Lizenzen von mehr als 1.000 Plattenfirmen erworben zu haben und die Musik von über 25.000 unabhängigen Künstlern zu vertreiben. Damit gaben sich die großen Plattenfirmen jedoch nicht zufrieden. Grooveshark wurde von Universal Music Group Recordings, Warner Bros. Records und Sony Music Entertainment aufgrund von Copyright-Verletzungen verklagt. Der Vorwurf: Grooveshark verfüge nicht bei allen der angebotenen Musikstücke über entsprechende Lizenzen.

Google scheint sich davon nicht beeindrucken zu lassen und ließ die Grooveshark-App heute im US-Play-Store wieder online gehen. Laut einem offiziellen Statement der Escape Media Group habe man die Anwendung dahingehend angepasst, damit sie nicht mehr gegen die Richtlinien des App-Marktplatzes verstößt. Es bleibt abzuwarten, ob Apple mit einem ähnlichen Schritt nachziehen wird.

Donnerstag den 30.08.2012 um 05:31 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1564266