18.09.2012, 18:05

Michael Söldner

Musik

Amazon startet Cloud Player in Deutschland

©amazon.com

Der Online-Händler Amazon bringt seinen Cloud-Player an den Start, mit dem sich in der Datenwolke gespeicherte Musikstücke abspielen lassen.
In Deutschland, Frankreich und Großbritannien ist seit heute der Cloud Player von Amazon verfügbar. Damit lassen sich bis zu 250 Songs in der Datenwolke des Online-Händlers ablegen und unterwegs nutzen. Die Lieder können wahlweise aus der eigenen Sammlung stammen, doch auch die über den Amazon MP3 Store gekauften Musikstücke lassen sich in die Cloud auslagern.

Wer das Limit von 250 eigenen Songs aufstocken möchte, muss dafür einen Premium-Account anlegen, der mit bis zu 25 Euro im Monat zu Buche schlägt. Damit lassen sich jedoch auch bis zu 250.000 Lieder in den Online-Speicher auslagern.

Im Apple App Store steht ab sofort außerdem eine überarbeitete Software für den Amazon Cloud Player zum Download bereit. Mit der App ist die eigene Musik-Sammlung auf iPhone oder iPad auch auf Reisen verfügbar.
Cloud Computing: Clevere Cloud-Dienste, die noch niemand kennt

Mit seinem Cloud Player tritt Amazon in direkte Konkurrenz zu Apples iTunes Match. Die damit mögliche Auslagerung der eigenen Musik-Sammlung in das Internet soll darüber hinaus auch ein Kernfeature des ab Ende Oktober auch hierzulande erhältlichen Tablets Kindle Fire HD werden.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1581949
Content Management by InterRed