254007

MusicMatch Jukebox für Linux

22.11.2000 | 12:24 Uhr |

Mit MusicMatch Jukebox 1.0 Beta für Linux kann man MP3-Dateien auf CD brennen, eigenen Compilation-CDs erstellen und vorhandene MP3-Dateien organisieren, verwalten und abspielen.

MusicMatch Jukebox ist ein eigenständiger MP3-Player, wie Winamp oder ähnliche. So können bereits vorhandene Songs auf der Festplatte geordnet, sortiert oder in einer Playlist gruppiert werden.

Über 39.000 legale MP3-Titel können über den MusicMatch Guide angehört oder heruntergeladen werden. Über den Namen eines Interpreten oder den Titel eines Albums lassen sich neue "Empfehlungen" dieser Künstlerinnen und Künstler finden.

Der Player kann auch zum Brennen von Audio- oder MP3-Dateien auf CD genutzt werden. Bis zu 150 MP3-Songs finden auf einer CD Platz. Über die integrierte CDDB-Unterstützung werden bei einer bestehenden Internetverbindung automatisch der Name des Songs, des Künstlers und des Albums hinzugefügt.

MusicMatch Jukebox ist noch dazu die einzige kostenlose Software in diesem Bereich, die es dem Anwender erlaubt, eine unbegrenzte Anzahl von MP3-Dateien zu brennen.

Die Beta-Version für Linux erfordert die Kernel-Version 2.2.x oder höher sowie mindestens den Netscape Navigator Version 1.1. (PC-WELT, 22.11.2000, mp)

Download von MusicMatch Jukebox 1.0 Beta für Linux

Download von MusicMatch Jukebox 6.00.0225 Beta für Windows

PC-WELT Special: Das Freeware-Betriebssystem Linux

KDE-League gegründet (PC-WELT Online, 16.11.2000)

Linux Kernel 2.4 kommt (PC-WELT Online, 10.11.2000)

KDE 2.0: Kaufen oder Gratis herunterladen? (PC-WELT Online, 09.11.2000)

Linus' fehlerfreie Beta (PC-WELT Online, 03.11.2000)

Mini-Browser zum Gratis-Download (PC-WELT Online, 31.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
254007