204226

MusicMarker geht an den Start

Unterwegs ein gutes Lied gehört und Titel oder Interpret sind unbekannt? MusicMarker schafft Abhilfe!

Das englische Unternehmen MusicMarker bringt nun erstmals eigene Hardware in die Läden. Der MusicMarker NOW ist etwa so groß wie ein Pokerchip und lässt sich somit bequem zum Beispiel am Schlüsselanhänger tragen. Die Idee hinter dem winzigen Gerät ist simpel: Wer hat nicht schon mal unterwegs ein gutes Lied gehört und sich gefragt, wie das Lied eigentlich heißt und von welchem Künstler es stammt?

Über ein integriertes Mikrofon nimmt der MusicMarker NOW einen kurzen Clip des betreffenden Songs auf. Per USB wird das Gerät dann mit dem heimischen PC verbunden, die mitgelieferte Software sendet die Clips dann an die MusicMarker-Server zur Analyse. Bei erfolgreicher Identifizierung nennt MusicMarker dann Titel und Interpret. Die Funktion ist auch in MP3-Player des englischen Hersteller Venzero integriert, weitere Kooperationen sind laut MusicMarker bereits in Vorbereitung. Der MusicMarker NOW wird ab Ende Juli für knapp 15 Euro erhältlich sein. Im Preis ist ein lebenslanger Zugriff auf den MusicMarker-Online-Dienst bereits enthalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204226